Zürcher Institut für Neurofeedback

Gesundheit und Leistung ist Kopfsache  

Anwendungsbereiche 

Wem hilft Neurofeedback?

Die Methode Neurofeedback kann sowohl bei Kindern  als auch bei Erwachsenen jeden Alters angewendet werden. In erster Linie kann Neurofeedback dabei helfen, die Entspannungsfähigkeit zu fördern, die Stresstoleranz auszubauen und allgemein die Aufmerksamkeit, Konzentration und Impulskontrolle zu erhöhen. Nebenwirkungen sind bislang nicht bekannt. 

ADD / ADHS  [LINK]

Migräne   [LINK]

Tinnitus   [LINK]

Autismus

Ängste

Depressionen

Stress & Burn Out

Sucht

Peak Performance (Leistungssport)

Gedächtnisprobleme

Lernstörungen

Schafstörungen

 

Wie läuft die Behandlung ab? 

System

Durch meine Ausbildung zur diplomierten Bio- und Neurofeedbacktherapeutin am Institut für Neurofeedback und Biofeedback Schweiz (i-nfbf), gebe ich meinen Klienten die Möglichkeit, mit den modernsten medizinisch zertifizierten Neuro- und Biofeedback-Geräten zu trainieren, die sich an führenden Kliniken und Universitäten zur Erforschung und Behandlung komplexer Störungsbilder sowie zur mentalen und physischen Leistungssteigerung bewährt haben.

Dauer und Häufigkeit

In der Regel finden die Sitzungen 1-3 mal pro Woche statt. Nach 20 Sitzungen findet wiederum ein Assessment statt und die Ergebnisse werden mit den Ausgangswerten und den gesteckten Zielen verglichen. Danach wird entschieden, ob und wie die Neurofeedback-Therapie fortgesetzt werden soll.